Pro-Linux

Wir geben Ihrem Computer das Leben zurück
  1. Google hat den Webbrowser Chrome in der Version 78 veröffentlicht. Die neue Version implementiert eine Reihe von Änderungen, darunter das »CSS Properties and Values API Level 1« und »Origin Trials«, eine Möglichkeit, neue Funktionalität zu testen.
  2. Slimbook, der spanische Hersteller von Linux-Notebooks unterstützt die »Power Progress Community« bei der Erstellung eines Notebooks auf der Basis der PowerPC ISA, die kürzlich von IBM zu Open Source erklärt wurde.
  3. Die neue Hauptversion der auf Privatsphäre und Anonymität ausgelegten Linux-Distribution setzt auf Debian 10 »Buster« und bringt mehr Änderungen als jede andere Version seit Jahren.
  4. Mozilla hat Firefox 70 freigegeben, der in dieser Version den erweiterten Schutz vor Nachverfolgung auf allen Plattformen einschaltet und umfassende Auskunft über die blockierten Tracker gibt.
  5. Vor einem Monat hatte ein Patenttroll die Gnome Foundation verklagt, da die Fotoverwaltung Shotwell angeblich eines seiner Patente verletze. Die Gnome Foundation hatte Gegenwehr angekündigt und dies nun auch in die Tat umgesetzt.
  6. CH Open und weitere Partner haben mit dem Open Education Server für Schulen und andere Bildungsorganisationen eine Alternative zu den etablierten Lösungen vorgestellt. Der Server bietet eine kostenlose Grundinfrastruktur und wird als Pilotprojekt offen entwickelt.
  7. Nachdem Project Trident einen Schwenk des Unterbaus weg von FreeBSD hin zu Linux verkündete, bekräftigt das demselben Bereich zugewendete GhostBSD sein Engagement zu einem BSD-basierten Mate-Desktop.
  8. Die Qt Company hat dargelegt, wie die Entwicklung von Qt 3D weitergehen soll, während zugleich 3D-Funktionalität in Qt Quick einzieht. Der aktuelle Beitrag bezieht sich auf die Qt-Reihe 5.x.
  9. Das »Libre RISC-V«-Projekt zur Entwicklung einer Open-Source-GPU ist von der RISC-V Foundation enttäuscht und prüft andere Optionen wie PowerPC oder MIPS.
  10. Mit »Crusader Kings III« hat Paradox Interactive einen Nachfolger des auch unter Linux verfügbaren Strategiespiels angekündigt. Zugleich kündigte der Hersteller an, dass »Crusader Kings II« ab sofort kostenlos vertrieben wird.
  11. Die Entwicklungsziele für den Nachfolger des im August erschienenen Xfce 4.14 sind definiert und die Entwicklung beginnt.
  12. Die neue Version 2019/X von AVMultimedia läuft nun auch auf HDMI-Sticks, unterstützt mit Linux 5.3.6 viele neue Grafikkarten und bietet zudem native Bluetooth-Unterstützung für das mobile Arbeiten an.
  13. Die Ubuntu-Gemeinschaft hat die Linux-Distribution Ubuntu 19.10 »Eoan Ermine« wie geplant mit zahlreichen Neuerungen veröffentlicht. Wie in den letzten Monaten bereits angekündigt bringt die neue Version eine beschränkte Unterstützung für ZFS als Root-Dateisystem, liefert den proprietären Nvidia-Grafiktreiber mit und streicht die Unterstützung für 32 Bit x86-Rechner komplett.
  14. Das freie BSD-System OpenBSD ist in Version 6.6 erhältlich. Die neue Version enthält zahlreiche neue Sicherheitsmaßnahmen und Aktualisierungen in vielen Bereichen. Neu sind unter anderem die Entfernung von GCC in der Basisdistribution diverser Architekturen und Verbesserungen beim SMP.
  15. Das freie Build-Tool Bazel wurde bei Google bereits seit Jahren intern genutzt, als es 2015 freigegeben wurde. Jetzt erreicht Bazel die stabile Version 1.0.
  16. Perl 6 heißt ab jetzt Raku. Die jetzt vollzogene Änderung beendet nicht nur eine langjährige Diskussion um den Namen, sondern auch die Konfusion um Perl 5 und Perl 6. Denn Raku ist keine neue Version von Perl, sondern trotz syntaktischer Analogien eine unabhängige Sprache.
  17. Suse und das OpenSuse-Projekt veranstalten die kommenden Konferenzen für Entwickler und Anwender im Frühjahr des kommenden Jahres im irischen Dublin. Während die Susecon eher die Anwender und Partner fokussiert, richtet sich der im Anschluss stattfindende OpenSuse Summit an Entwickler.
  18. Das OpenStack-Projekt hat die zwanzigste Version, Codename »Train«, veröffentlicht. Die neue Version der Software zur Verwaltung von Clouds setzt vor allem auf gute Handhabung, Modularität und Skalierbarkeit und spiegelt die Prioritäten der Nutzer für Benutzerfreundlichkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit wider.
  19. Der Python-Interpreter PyPy wurde in Version 7.2 veröffentlicht. Die aktuelle Version des Interpreters, der wesentlich schneller als der Standard-Python-Interpreter ist, bringt eine neue Portierung auf 64 Bit ARM mit.
  20. Die Linux Foundation stellt im Rahmen ihres Trainingsangebots einen neuen Kurs vor. Er soll Einsteigern in die Kernel-Entwicklung die Grundlagen vermitteln.