Pro-Linux

Wir geben Ihrem Computer das Leben zurück
  1. Das Confidential Computing Consortium soll es ermöglichen, Daten zu verarbeiten, die verschlüsselt im Speicher liegen. Damit soll die letzte theoretische Lücke geschlossen werden, durch die Daten ungewollt in fremde Hände gelangen können.
  2. Codeweavers, die treibende Kraft hinter dem freien Win32-API-Nachbau Wine, hat die Arbeiten an Valves Proton zusammengefasst. Demnach profitiert Wine von der hinter Proton stehenden Arbeit erheblich und die meisten Änderungen fließen auch in das freie Projekt ein.
  3. Die Betreuer der MIPS-Portierung von Debian wollen die Zahl der unterstützten Architekturen von drei auf zwei reduzieren. Betroffen ist die Big Endian-Variante von 32 Bit-Systemen, die immer weniger Benutzung verzeichnet. Die Änderung soll mit Debian 11 »Bullseye« in Kraft treten.
  4. Das Team von UBports hat die sofortige Verfügbarkeit von Ubuntu Touch OTA-10 für alle unterstützten Geräte angekündigt.
  5. Das Projekt notqmail hat mit einer ersten Veröffentlichung auf sich aufmerksam gemacht. notqmail ist ein Mailtransport-Programm, das das seit 2007 freie Qmail mit einigen Ergänzungen versieht und auch in Zukunft gepflegt werden soll.
  6. Die OpenPower Foundation, 2013 von IBM ins Leben gerufen, um die Zusammenarbeit um Power ISA zu stärken, wird unter den Schirm der Linux Foundation gestellt. Gleichzeitig gibt IBM die »Power Instruction Set Architecture« (ISA) als Open Source frei.
  7. Der First-Person-Shooter »Warsow« ist durch eine neue Entwicklergemeinschaft geforkt und unter dem Namen »Warfork« auch auf Steam veröffentlicht worden. Das Spiel mit einer bunten, comicartig wirkenden Grafik basiert auf der QFusion-Engine und steht unter der GPL.
  8. Das Team der freien Linux-Distribution Netrunner gibt die Veröffentlichung von Netrunner 19.08 »Indigo« bekannt. Die auf Debian und KDE Plasma abonnierte Distribution steigt mit der neuen Version auf Debian 10 »Buster« um.
  9. Nach der technischen Vision für Qt 6 wurde auch eine solche für Qt for Python, die korrespondierende Bibliothek zur Nutzung von Qt in Python, vorgestellt. Geplant ist unter anderem eine ganz neue, besser zu Python passende Schnittstelle, als Alternative zur bisherigen.
  10. Kdenlive 19.08 legt die Grundlagen für die komplette Bearbeitung von Videos über Tastaturkürzel anstatt mit der Maus. Damit soll der Zeitbedarf für das Bearbeiten von Videos verkürzt werden. Am bisherigen Ablauf des Editierens hauptsächlich mit der Maus ändert sich nichts.
  11. Die MC Richter GbR hat Version 19.2 ihrer Buchhaltungssoftware Lin-HaBu, Mac-HaBu und Win-HaBu veröffentlicht. Die Buchhaltungssoftware ist für Linux, macOS und Windows erhältlich und unterstützt in der neuen Version unter anderem macOS 10.15 und zusammenfassende Rechnungslisten.
  12. Richard Brown tritt als Vorsitzender des Vorstands von Opensuse zurück und übergibt die Aufgabe an Gerald Pfeifer.
  13. Der CPU- und System-Emulator Qemu liegt jetzt in Version 4.1 vor. Die aktuelle Version enthält zahlreiche Verbesserungen, die weite Teile der Software betreffen.
  14. Wie die Entwickler des populären Browsers Chrome und seines freien Pendants Chromium bekannt gaben, soll das altgediente FTP-Protokoll schon bald aus beiden Browsern entfernt werden. Als Grund werden eine geringe Nutzung und die mangelnde Sicherheit angegeben.
  15. Klaus Knopper hat Version 8.6 seiner Linux-Live-Distribution Knoppix herausgegeben. Knoppix 8.6 aktualisiert die Distribution unter anderem auf Debian 10 »Buster«.
  16. Die Git-Entwickler haben ihre unter der GPL stehende Versionsverwaltung in der Version 2.23.0 freigegeben. Insgesamt flossen seit der letzten Version 505 Neuerungen und Fehlerkorrekturen in das Projekt ein. An ihnen wirkten 77 Entwickler mit, von denen 26 erstmals erstmals etwas zum Projekt beisteuerten.
  17. Neptune 6.0 als neue Hauptversion mit dem Beinamen »Spike« setzt auf Debian 10 »Buster« und traditionell auf KDEs Plasma-Desktop.
  18. Vier Monate nach KDE Applications 19.04 steht jetzt Version 19.08 der KDE-Anwendungen bereit. Sie bringen diverse Verbesserungen und Erweiterungen, die die Arbeit beschleunigen können.
  19. Rund eine Woche nach RHEL 7.7 erschien nun Oracle Linux 7 Update 7 mit einem aktualisierten »Unbreakable Enterprise Kernel«.
  20. Nachdem die Entwickler von FreeBSD in der Vergangenheit einen Schwenk von GCC hin zu Clang angekündigt hatten, wird die GNU Compiler Collection aus der kommenden Version des Produktzes vollständig entfernt werden.