Sercurity News

IT-News und Hintergrundartikel für IT-Manager
  1. Neben der aktuellen Sicherheitspatches erhalten Galaxy S9 und Galaxy S9+ mit dem Update auch eine neue Funktion, mit der man den Dark Mode zeitlich steuern kann.
  2. Während die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO / GDPR) bereits seit Monaten angewendet werden muss, lässt die E-Privacy-Verordnung (ePVO) noch auf sich warten. Trotzdem bewirkt die geplante EU-Verordnung schon eine Menge.
  3. Das kommende Windows-Upgrade aktualisiert auch das Windows Subsystem for Linux (WSL) und erlaubt direkte Dateizugriffe aus Windows. Entdeckt wurde das neue Feature in einer Vorabversion von Windows 10 20H1 - wird aber schon mit Windows 10 1903 verfügbar.
  4. Das Tool überträgt Beiträge aus Google+ ebenso datiert und sortiert in die MeWe-Timeline. MeWe positioniert sich als Alternative zu Google+, dessen Abschaltung bevorsteht. Es verspricht Privatsphäre, verzichtet auf Werbung und finanziert sich durch Zusatzangebote.
  5. Knapp zwei Wochen nach der Veröffentlichung durch Google erhalten das Galaxy S8 und das Galaxy S8+ die Februar-Sicherheitspatches. Sie schließen mehrere kritische Sicherheitslücken.
  6. Es lässt angeblich unter Drogeneinfluss entstandene Aussagen des Beschuldigten zu. Auch ein Telefonat, indem er sich der angeklagten Tat bezichtigt, akzeptiert das Gericht. Marcus Hutchins soll die Banking-Malware Kronos entwickelt haben.
  7. Samsungs Februar-Patch beseitigt 25 sicherheitsrelevante Fehler in Android, von denen insgesamt sieben als kritisch eingestuft sind. Die Aktualisierung wird derzeit an die freien Geräte in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgeliefert.
  8. Auslöser ist eine Studie des Ghostery-Anbieters Cliqz. Sie belegt, dass Werbeblocker nicht zu den von Google unterstellten Leistungseinbußen führen. Eine andere Studie zeigt indes, dass Online-Anzeigen für den größten Teil des JavaScript-Codes einer Seite verantwortlich sind.
  9. Sie finden sich im Datenarchiv, das Twitter seinen Nutzern zum Download anbietet. Darin sind unter Umständen auch Daten von gelöschten und sogar gesperrten Konten enthalten. Twitter prüft die Vorwürfe derzeit noch.
  10. Betroffen sind Nutzer von acht verschiedenen Diensten, darunter GfyCat. Der Verkäufer Gnosticplayers behauptet in einem Interview zudem, er sei auch der Hacker, der die Daten gestohlen hat. Insgesamt ist er angeblich im Besitz von mehr als einer Milliarden Kontodaten.
  11. Der neue Patentantrag enthält 24 Skizzen mit technischen Details. Es zeigt Geräte, mit Außen- und Innendisplay sowie verschiedene Scharniertechniken. TCL zeigt indes fünf Konzepte für faltbare Tablets und Smartphones.
  12. Sie handeln bei neuen Projekten Steuererleichterungen mit lokalen Kommunen aus. Google verpflichtet sie zur Geheimhaltung über eine mögliche Beteiligung des Internetkonzerns. Solche geplanten Steuererleichterungen führen zu Protesten, die Amazon dazu bringen, den Bau seines neuen Hauptquartiers in New York abzusagen.
  13. Das 10,5-Zoll-Tablet ist zwischen dem Spitzenmodell Galaxy Tab S4 und Tab A angesiedelt. Sprachassistent Bixby ist erstmals auf einem Tablet vertreten, auch die Desktopumgebung DeX findet Unterstützung. Das neue Tablet eignet sich als Schaltzentrale für SmartThings-kompatible Geräte.
  14. Die chinesischen Hersteller konnten 2018 in einem rückläufigen Markt stark zulegen. Die US-Politik sorgte dafür, dass sie in Europa statt in Amerika investieren. In der Mittelklasse wurden Geräte mit Notch-Displays und Dualkameras zu aggressiven Preisen verfügbar.
  15. Sie zeigen sich in der aktuellen Version der App Galaxy Wearables. Samsung präsentiert wahrscheinlich schon in der kommenden Woche die Smartwatch Galaxy Watch Active, das Fitnessarmbad Galaxy Fit und die Kopfhörer Galaxy Buds. Die intelligente Uhr kommt ohne die eigentlich für Samsung typische drehbare Lünette.
  16. Hacker verteilen die Erpressersoftware über eine Schwachstelle in einer Fernwartungssoftware. Diese ist allerdings schon seit mehr als einem Jahr bekannt und gepatcht. In einem bestätigten Fall infizieren die Täter 80 Workstations eines Unternehmens.
  17. Diesmal sind unter anderem die Kryptowährungsbörse CoinMama und der Filesharing-Dienst Ge.tt betroffen. Von den acht Firmen bestätigt derzeit nur der Einrichtungsdienst Houzz einen Einbruch in seine Systeme. Davon könnten auch Nutzer in Deutschland betroffen sein.
  18. Sie landet im Skip Ahead Ring des Insider-Programms. Die frühen Tests begründet Microsoft mit einer längeren Vorlaufzeit für geplante Neuerungen des 20H1-Updates. Ein Downgrade von 20H1 auf 19H2 ist laut Microsoft nicht möglich.
  19. Sie kombinieren die Werbe-ID mit Merkmalen wie IMEI und Android-ID. Das ist laut Googles Richtlinien zumindest für Werbezwecke verboten. Eine Studie findet indes rund 17.000 Apps, die sich anscheinend nicht an diese Vorgabe halten. Anbieter wie Flipboard und Cheetah Mobile widersprechen den Vorwürfen.
  20. Laut Apple lässt sich das Verkaufsverbot nur durch den Verzicht auf Modem-Chips von Intel umgehen. iPhone 7 und 8 sind ab sofort wieder im Online-Shop von Apple und den Apple Stores erhältlich. Der Patentexperte Florian Müller spricht von einem Pyrrhussieg für Qualcomm.