Heise Open

  1. Das chinesische Unternehmen möchte sich vor allem mit Blick auf IoT und Europa bei der Foundation engagieren.
  2. Bald öffnet der Streamingdienst Disney+ in den ersten Staaten. Doch auf Linuxgeräten wird er vorerst nicht verfügbar sein, Grund ist die DRM-Verschlüsselung.
  3. Die Klage eines Patentverwerters nimmt die Gnome Foundation als Anlass zum Gegenschlag: Statt für die Lizenzierung zu zahlen, wird zurückgeklagt.
  4. Mit speziell präparierten WLAN-Paketen könnten Angreifer Linux-Systeme kapern, die Realtek-Chips einsetzen.
  5. Unter Android 10 kann man mit DeX von Samsung kein Linux mehr nutzen. Künftig unterstützt DeX nur noch die Android-Oberfläche.
  6. OpenBSD 6.6 ist da: Neben einer langen Liste von Verbesserungen bietet das Open-Source-Betriebssystem nun eine automatische Upgrade-Funktion.
  7. Mit frischen Treibern und einer tieferen Integration von Nvidias Grafiktreiber verbessern die Ubuntu-Macher den Hardware-Support deutlich. Dem Support für 32-Bit-x86-Systeme ging es endgültig an den Kragen.
  8. Die Plattform zum Erstellen dynamischer Charts und Dashboards zur Prozessvisualisierung liegt ab sofort quelloffen vor.
  9. Ginny Rometty versucht, IBM mit einem Konzernumbau fit zu machen. Trotz starken Wachstums in neueren Geschäftsfeldern bleibt die Operation schwierig.
  10. Viele Detailverbesserungen bringt die neue Version der Desktop-Oberfläche für Unix-Systeme. Neu ist unter anderem die Verwaltung von Thunderbolt-Geräten.